4. Business Kolloquium|10. November 2017|Leipzig

Beyond Big Data —
Business Grid Kolloquium 2017

Starre Datenanalyse ist was für langweilige Administratoren. Zukunftsorientierte Strategen reißen die Möglichkeiten, riesige Datenmengen zu analysieren jedoch nicht wirklich vom Hocker. Die Versuchung ist zwar groß, die Zukunft per Mausklick erleuchten zu können, aber leider können alle bisher bekannten Big Data Ansätze nicht mehr leisten, als die gewöhnliche Wettervorhersage. Beide sammeln Daten und (be-)rechnen mittels komplizierten Algorithmen mögliche Strömungen im Markt. Als Motorradfahrer, der vor jeder Tour das Wetter genau im Blick haben möchte, um nahendem Regen auszuweichen, kann man etwas definitiv feststellen:


Mehr als drei Tage in die Zukunft zu schauen, ist einfach sinnlos. Das Wetter und unsere Märkte sind VUKA = volatil, unsicher, komplex und ambivalent. Immer mehr Entscheider nehmen daher wieder Abstand von zählgetriebenen Messmodellen mit statischer Datengrundlage.
Wer wirklich wissen will, was seine Zielgruppen umtreibt, also wer sich ernsthaft mit Meinungen, Strömungen und Tendenzen in den Umgebungen seiner Anspruchsgruppen (Klienten, Partner, Mitarbeitern) beschäftigen möchte, und dabei nicht nur zählen möchte, was sowieso schon alle wissen, sondern eine elastische Methode sucht, mit der die Visionen Einzelner zusammenfassend visualisiert werden kann, sollte sich das neue rep:grid® anschauen.
Mit dem rep:grid® kann man zwar das Wetter nicht vorhersagen, aber man kann ziemlich tief in die Bedürfniswelt seiner Zielgruppe eintauchen. Mittels begleitend standardisierter Interviewtechnik und der im Hause sofistiq entwickelten Tetralemmafeld-Bewertung lassen sich Expertensichten auch sehr gut aggregieren und die Meinungskorridore im 3-D-Raum hinsichtlich Idealvorstellungen, Potenzialen und Worst Cases ablesen. Zudem finden wir immer wieder neue Zielgruppensegmente jenseits unflexibler Standardmilieus.
Wissenschaftlicher Hintergrund unseres rep:grid® ist die Personal Construct Theory nach George A. Kelly, der als erster Psychologe zwischen Realität und subjektiver Repräsentation unterschieden hat. Seine Repertory Grid Technik bildet seiner Logik folgend den methodischen Ausgangspunkt unserer rep:grid® App.


Das 4. Repertory Grid Kolloquium bietet erneut zahlreichen Experten und Neulingen den Einblick in unsere und die Arbeit unserer Partner. Wir freuen uns, Ihnen zahlreiche Experten ihres Faches und Inhalte vorstellen zu dürfen. In den Vorträgen werden neben der Erläuterung der individuellen Vorgehensweise vor allem Erkenntnisse und praktischer Nutzen der Repertory Grid Methode im Vordergrund stehen. Nach jedem Vortrag ist genügend Zeit für Nachfragen und Diskussion gegeben. Zusätzlich wurde auch reichlich Zeit zum gegenseitigen Kennenlernen und für die genussvoll angelegten Pausen eingeplant.

4. Repertory Grid Kolloquium —
Speaker & Programm

9.15 — 10.00

Dr. Matthias Rosenberger CEO sofistiq International

Warum der Name „Joy“ allein noch keine Online Plattform begründet

Gezeigt wird eine rep:grid® Studie zur Markenkernfindung für den JoyClub (Feig & Partner GmbH, Leipzig). Geklärt wird dabei die Frage, warum der neue Claim „lustvoll leben“, den Mitarbeitern UND den Mitgliedern gleichermaßen zusagt. Und wo der eigentliche Zauber des JoyClubs begründet liegt.

10.00 — 11.45

Prof. Dr. Gerhard Heyer Professor für Automatische Sprachverarbeitung

Analyse von Sentiments und Polaritäten

Der Vortrag gibt eine allgemeine Einführung in die Begrifflichkeiten und Grundlagen der Sentimentanalyse. Behandelt werden die Ziele und Aufgaben, wesentlichen technischen Herausforderungen und gängige Lösungsansätze.

12.00 — 13.00

Prof. Dr. Rainhart Lang Professor (em.) für Organisation an der TU Chemnitz

Perspektiven einer verteilten Führung

Die klassische Vorstellung von (Personal-)Führung fokussiert auf die Person der Führungsperson und sein bzw. ihr Verhalten als Basis für den Einfluss auf Mitarbeitermotivation und -verhalten. Was aber, wenn der Chef nicht da ist? Das Konzept der verteilten Führung kann eine alternative Erklärung liefern, und auch der Führungspraxis Impulse geben.

14.30 — 15.15

Prof. Dr. Jan Mayer CCC Sportpsychologe

Einsatz des rep:grid® im Profifußball

Das rep:grid® kann im Profifußball zu verschiedenen Anlässen eingesetzt werden. Im Beitrag werden folgende Einsatzmöglichkeiten vorgestellt: Integrationsstatus ausländischer Profispieler, Teamanalysen, Rollenanalysen, Talententwicklung.

15.15 — 16.00

Dipl. Des. Thomas Hankel Creative Director von torpedo motor

Design Thinking Projekt mit rep:grid®

Das Design Thinking ist ein noch recht junges Prinzip zur Innovationssteigerung. Am Beispiel unseres Gemeinschaftsprojektes für den Fieldmarketing Dienstleister FMS (Leipzig) wird gezeigt, wie die rep:grid® Technik dabei unterstützt, einen Design Thinking Prozess zu unterstützen und neue Produkte entstehen.

16.15 — 17.00

Dr. Mark Heckmann Datenanalyst bei Staples

Grundzüge des Multigrids und die Glättung semantischer Räume

Die mit rep:grid® umgesetzte Variante des Multigrids wird in ihren Grundprinzipien erläutert. Weiterhin wird ein innovativer Ansatz zur Kombination des Multigrids mit der Inhaltsanalyse von Konstrukten skizziert. Dieser erlaubt die im Multigrid erzeugten Räume semantisch noch konsistenter zu gestalten.

17.15 — 18.00

Thomas Landschof Selbständiger Strategieberater

Cognitive Defense

Überblick über „Gefahrenquellen“ (z.B. Social Engineering) geben, sowie Tipps zur Achtsamkeit und zur Analyse von Beziehungs-netzwerken, um bessere Entscheidungen zu treffen bzw. Manipulationen besser und früher zu erkennen, sowie ein „Immun- und Frühwarnsystem“ gegen Beeinflussung durch Social Engineering zu entwickeln.

18.00

Zuguterletzt —


für alle, die gerne bis Samstag in Leipzig bleiben möchten, bieten wir traditionell unsere allseits beliebte Abendveranstaltung mit gemeinsamem Klönen und Essen an. Passende Lokale dafür gibt es reichlich in der näheren Umgebung. Ort, Uhrzeit und Treffpunkt werden im Laufe der Veranstaltung gesondert angekündigt.

Save the date

Freitag, 10.11.
8.30 Einlass
9.00 Beginn

Wünschmannhaus, großer Saal
Karl-Liebknecht-Str. 12
04107, Leipzig

info@sofistiq.de
+49 341 31 91 99 40

129,–

  • Arbeitsmaterial
  • Vortragsunterlagen
  • Speisen
  • Getränke
  • WiFi

Nach Anmeldung erhalten Sie von uns eine Rechnung über die Teilnahmegebühr. Ihre Anmeldung ist erst nach Ausgleich der Rechnung gültig.

99,–

Early Bird offer:
verringerter Preis für alle Anmeldungen bis zum 15.10.2017. Es gelten alle Angaben des regulären Angebotes.

Sign up now —
Anmeldung zum Kolloquium

Verpflegung

rep:grid® Benefits —
Zielgruppen besser verstehen

Insights

Repertory Grids zeigen das Wertesystem einer Person, sozusagen sein inneres Weltbild, anhand von charakteristischen Eigenschaften bestimmter Sachverhalte, Gegenstände oder Personen. Weil die Daten nahezu ohne Beeinflussung von außen erhoben werden, ergibt sich bei der Analyse von Gruppeninformationen in vielen Fällen ein neuartiges Verständnis für das behandelte Thema, neue Strukturen und Zusammenhänge werden deutlich und eröffnen neue Perspektiven.

Standards

Das rep:grid® liefert schnell und zuverlässig Analysen von Meinungen, Überzeugungen und Haltungen mit der inhaltlichen Tiefe eines Interviews, kombiniert mit der faktischen Klarheit eines Tests. Mit der neuesten Version der Software-Lösung rep:grid® pro benötigen Sie dazu lediglich ein internetfähiges Endgerät. Der Befragungsablauf ist hochstandardisiert und die Auswertungsalgorithmen robust.

Effizienz

Der große Vorteil von rep:grid® gegenüber anderen Erhebungsmethoden liegt in der schnellen Verfügbarkeit aussagekräftiger Informationen. Voraussetzung dafür ist seine Leistungsfähigkeit, die bereits bei der Fragestellung und den Interviews unterstützt, leicht zu bedienen ist und Auswertungen mehrdimensional grafisch aufbereitet. rep:grid® ist eine cloudbasierte Lösung, die mit jedem internetfähigen Endgerät nutzbar ist. Tablet, Smartphone oder Notebook genügen, eine Installation ist in der neuesten Version nicht mehr nötig.

rep:grid® founder
Dr. Matthias Rosenberger


Wir arbeiten seid über 10 Jahren mit dem rep:grid in den unterschiedlichsten Bereichen. Ich staune jedoch jedes Mal wieder, wie schnell sich mit einer vergleichbar geringen Anzahl von Experten-Interviews spektakuläre Erkenntnisse zu einem Sachverhalt aufdecken lassen.

Vademecum rep:grid®
Band I und II


Die Nutzung kollektiver Intelligenz wird vor dem Hintergrund stetig ansteigender Komplexität und Dynamik immer wichtiger. Ein Einzelner ist heute kaum mehr in der Lage, alle relevanten Informationen zur Entscheidung eines Sachverhalts einzubeziehen.
Ob es um Demokratisierung von Führung, Diversity Management im Profisport, Brand- und POS-Gestaltung oder Lebensberatung geht, die Repertory-Grid-Technik setzt ihren Siegeszug als hochadaptive, tiefgründige und attraktive Befragungs- und Analysemethode fort.

Einblick in die Bücher